Online Marketing, Social Media

Massgeschneiderte Suchqueries mit Talkwalker Alerts

Talk Walker Alerts

Vor ein paar Wochen schrieb Renato Mitra im Webdenker-Blog von MySign einen Blogpost zum Thema «Einfaches Monitoring mit Alerts». In diesem Post stellte er unter anderem auch den Dienst Talkwalker Alerts vor. Da uns dieser Dienst am selben Tag an der FHNW im CAS Social Media, Conversion Management & Webanalyse von Mike Schwede empfohlen wurde, richtete ich mir sogleich ein paar Suchqueries ein, um einmal auszutesten, was geschieht. Dabei hinterlegte ich sowohl brandbezogene als auch themenbezogene Suchqueries und bei der Sprache stellte ich «Deutsch» ein. Und siehe da, bei den themenbezogenen Suchqueries hagelte es kurz darauf nur so von Meldungen. Dabei handelte es sich zu 90% um Erwähnungen/Nennungen auf deutschen Websites (sprich .de-Domains). Innert kürzester Zeit war meine Mailbox vollgestopft von Talkwalker-Alerts-Meldungen. Da mich aber in meinem Fall lediglich Erwähnungen auf Schweizer-Websites interessieren, war das Resultat daher ziemlich unbefriedigend. Was nun?

Massgeschneiderte Suchqueries mittels Such-Syntax
Da der Dienst so ziemlich unbrauchbar wäre, wenn man die Suchqueries lediglich in der Sprache, nicht aber auch länderspezifisch, eingrenzen könnte, ging ich einmal davon aus, dass es hierfür irgendeine Lösung geben muss. Tatsächlich: Talkwalker Alerts bietet eine ganze Menge an Optionen, um die hinterlegten Keywords mit entsprechenden Parametern wunschgemäss zu frisieren. Unter Such Syntax in der Footer-Navigation (siehe Screenshot) findet sich eine Liste mit sämtlichen Möglichkeiten, um die eigenen Suchqueries entweder aufzumotzen oder einzudämmen. In meinem Fall bediente ich mich der sogenannten «Source Country Restriction». Mittels Einsatz von zusätzlichen booleschen Operatoren kann dann eine Suchquery bspw. wiefolgt aussehen:

sourcecountry:ch AND (keyword1 OR keyword2 OR “key word3″)

So erhalte ich nur dann eine Meldung, wenn Talkwalker Alerts eine Erwähnung von «keyword1» oder «keyword2» oder aber «key word3» entdeckt. Dies aber nur unter der Bedingung, dass die Erwähnung aus der Schweiz stammt. So einfach ist die ganze Sache. Ein Blick in diese Liste der unterstützten Such-Syntaxen lohnt sich. Es gibt noch viele weitere Optionen, um durch deren gezielten Einsatz auch wirklich nur jene Meldungen zu erhalten, die für mein Anliegen relevant sind.

Übrigens: Talkwalker Alerts ist sauschnell
Nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass Talkwalker Alerts echt sauschnell ist. Vor wenigen Tagen wurde in einem Blogpost eines meiner Keywords erwähnt und noch am selben Tag hatte ich die Meldung bereits in meiner Mailbox. Bei Google Alerts dauert so etwas gerne einmal mehrere Tage. Also ein echt genialer Dienst diese Talkwalker Alerts.

 

Standard

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>