Dies und das

Buch «Breitsch u drumum» zu verschenken

blogpost_buch

Seit ein paar Tagen ist es da: Das zweite Buch meines Vaters (Andreas Blatter) ist gedruckt, gebunden und wartet auf seine Leserschaft. Es hatte mich in den letzten Wochen einige Stunden Arbeit und den einen oder anderen Schlaf gekostet. Ich durfte nämlich alle Bilder – 249 um genau zu sein – bearbeiten. Meine in den Jahren 1998 bis 2002 im Rahmen meiner Berufslehre zum Polygrafen erworbenen lithografischen Fähigkeiten erfreuten sich sozusagen einer Zweitgeburt. Gerade noch rechtzeitig, um sich auch noch ein Stück vom Weihnachtsgeschäfts-Kuchen abzuschneiden, ist es jetzt da: das Buch «Breitsch u drumum – das Berner Nordquartier gestern und heute».

Es sei erwähnt, dass mein Pa von der Recherche, dem Schreiben über das Layouten bis hin zum Suchen der Sponsoren alles selbst an die Hand genommen hat. Wie er dies auch schon bei seinem ersten Buch «Wylerhüsli – legendäres Arbeiterquartier im Berner Wylerfeld» getan hat. «Hut ab!», sag ich da als stolzer Sohnemann. Das Buch ging damals weg wie heisse Weggli und nach einer (spontanen) zweiten Auflage ist es bereits auch schon wieder vergriffen. Möge es auch dem zweiten Buche so ergehen!

So, genug der Würdigung. Zurück zum im Titel erwähnten Versprechen. Ich darf nämlich drei Bücher verschenken. Also wer will eins? Die Ersten werden in diesem Fall die Ersten sein. Wenn ihr eines haben möchtet, so schreibt es in das Kommentarfeld, zwitschert mich an oder macht euch auf Facebook oder Google+ bemerkbar – was euch lieb ist.

In diesem Sinne: Allerseits eine besinnliche Weihnachtszeit!

PS: Für alle, die sich kein Buch ergattern konnten, gibts das Buch auf der Webseite meines Pa’s für CHF 48.– zu bestellen. Nebenbei: Die Webseite ist bereits ein Thema und wird bestimmt bald einmal in den Genuss eines Faceliftings kommen. Besserung ist also in Sicht ;-)

Update, 22.12.13:
Die drei Bücher sind bereits weg.

Standard